Kultureller Austausch

Mit über 160 Hochschulpartnerschaften zwischen Bayern und China spielen der akademische Austausch und wissenschaftliche Kooperationen bei den bayerisch-chinesischen Beziehungen eine immer wichtigere Rolle. Inzwischen stellen ca. 4000 chinesische Studierende den größten Anteil außereuropäischer Studierender in Bayern dar.

Nach der Aufnahme der Partnerschaft zwischen Bayern und Shandong im Jahr 1987 gründete die Akademie für Sozialwissenschaften in Shandong zur Unterstützung der Zusammenarbeit beider Länder das Bayerische Forschungszentrum.

Im November 1993 gründeten die Provinz Shandong und Bayern gemeinsam ein Komitee für die Kooperation im Bereich Bildung und im Jahr 1994 wurde die Germanistikabteilung an der Universität Qingdao gegründet.

2016 unterzeichneten das Education Bureau der Stadt Shenzhen und das bayerische Kultusministerium gemeinsam ,,Das Memorandum für die Kooperation im Bereich berufliche Bildung”. Es wurde dafür ein Ausschuss eingerichtet. 2017 wurden die Sino-German School im Shenzhen Institute of Information Technology und das Chinesisch-Deutsche Berufsbildungsforschungszentrum gegründet.  Shenzhen Human Resources Office und die Stadt Nürnberg haben zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich Berufsbildung gemeinsam das Sino-German Advanced Manufacturing Technician Institute gegründet.






PDF | Print