Warum Bayern

01Top Lage im Zentrum von Europa
Bayern liegt im Herzen Europas und ist damit das Drehkreuz im internationalen Handel. Sämtliche Wirtschaftszentren Europas sind von hier aus bequem zu erreichen. Außerdem liegt Bayern im Zentrum des europäischen Wirtschaftsraumes mit 500 Millionen Verbrauchern und bietet Unternehmen einen sicheren Standort in Nähe der Absatzmärkte in Osteuropa.
02Tor zu Mittel- und Osteuropa
Bayern hat wesentlichen Anteil am Auf- und Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit den Ländern Mittel- und Osteuropas. Mit der EU-Osterweiterung hat sich Bayern in den letzten Jahren als Drehscheibe zwischen Ost und West etabliert.
03Modernste Energie-, Verkehrs- & Telekommunikationsinfrastruktur
Bayerns erstklassig ausgebaute wirtschaftsnahe Infrastruktur bietet allen Investoren große Flexibilität. In Bezug auf Eisenbahn, Autobahn, Wasserstraßen und Luftwege verfügt der Freistaat über schnellste Fracht- und Personenverbindungen. Innovative moderne Kommunikationstechnik und - anlagen sind Garantie für effizienten und zuverlässigen Daten- und Informationsaustausch.
04Hochqualifizierte & motivierte Mitarbeiter
Hochqualifizierte, motivierte, zuverlässige und visionäre Mitarbeiter sind notwendige Voraussetzung für Produkte und Dienstleistungen von Spitzenqualität. Die weltbekannte duale Berufsausbildung, die auf die enge Verbindung von Theorie und betrieblicher Praxis setzt, sorgt ebenso wie eine hervorragende Hochschulausbildung für höchste Mitarbeiterkompetenz.
05Weltweit renommierte Universitäten & Forschungseinrichtungen
Mit 11 Universitäten, 17 Fachhochschulen, 11 Max-Planck-Instituten, 7 Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft und 3 Helmholtz-Forschungszentren gehört Bayern zu den bedeutendsten Forschungsstandorten der Welt. Die exzellente Wissensbasis garantiert beste Voraussetzungen für die Entwicklung neuer Technologien und Dienstleistungen und zahlreiche Patentanmeldungen.
06Zukunftsfähige High-Tech-Cluster
Bei nahezu allen neuen Technologien besetzt Bayern heute bereits nationale und internationale Spitzenpositionen – von der Informations- und Kommunikationstechnik über die Bio-, Energie- und Medizintechnologie bis hin zur Satellitennavigationstechnik, IoT und Robotik. Durch ihre Clusterpolitik und einschlägige Wirtschaftsförderungsagenturen unterstützt die Staatsregierung einerseits die effiziente Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft und bietet andererseits Erfahrungsaustausch und innovative Entwicklungsmöglichkeiten für High-Tech-Unternehmen.
07Leistungsfähige unternehmerische Partner
Viele Weltmarktführer wie Adidas, Audi, BMW, EADS, MAN und Siemens stammen aus Bayern. Rund ein Viertel der deutschen DAX-Unternehmen hat seinen Sitz in Bayern.Bayerns Wirtschaft wird neben Global Playern von einem dichten Netz kleiner und mittlerer Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen geprägt. Jeder Investor stößt auf ein breites Spektrum von wettbewerbsfähigen Zulieferern, Abnehmern und Kooperationspartnern.
08Arbeiten, wo andere Urlaub machen
Bayern ist das beliebteste Ferienland in Deutschland. Mit attraktiven Landschaften, kulturellem Reichtum und hohem Freizeitwert wurden auch zahlreiche Unternehmer und Experten angezogen, in Bayern - wo andere Urlaub machen - zu investieren, arbeiten und leben.
09Offensive Wirtschaftspolitik
"Neue Produkte, neue Betriebe, neue Märkte" ist das Leitmotiv der bayerischen Wirtschaftspolitik. Um die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft sicherzustellen, strebt die bayerische Wirtschaftspolitik an, für Unternehmen, insbesondere für KUMs, unternehmensfreundliche Verwaltungsverfahren, gute Beschäftigungsbedingungen und zuverlässige Geschäftsbeziehungen zu gewährleisten.
10Gezielte Unterstützung für Investoren
Invest in Bavaria ist die Ansiedlungsagentur des Freistaats Bayern. Sie unterstützt Unternehmen dabei, den optimalen Standort in Bayern zu finden, um nach einer Ansiedlung von Anfang an erfolgreich zu handeln. Unser Team bietet schnelle, individuelle und vertrauliche Informationen und Unterstützung für jedes ansiedlungsinteressierte Unternehmen.
PDF | Print